Hintergrund

Aktuelles & Bilder

04.11.2017

Finale: "Toni Erdmann" im Pfarrhaus Semlow

Photo

"Starke Stücke" präsentiert "Toni Erdmann" am 04.11. im Pfarrhaus Semlow


zum letzten Mal läuft heute in Semlow bei Marlow in der "Starke Stücke"-Reihe der preisgekrönte Film "Toni Erdmann".

Winfried ist ein 65-jähriger, einfühlsamer Musiklehrer mit Hang zu Scherzen, der mit seinem alten Hund zusammenlebt. Seine Tochter Ines hingegen ist das Gegenteil: Als ehrgeizige Unternehmensberaterin reist sie um die Welt und von einem Projekt zum nächsten, um die Karriereleiter steil nach oben 
zuklettern. Vater und Tochter bekommen sich daher nicht oft zusehen, aber das wird schlagartig anders, als Winfrieds Hund stirbt und er daraufhin beschließt, Ines unangekündigt bei der Arbeit in Bukarest zu besuchen.
Wegen seiner Witze und der unterschwelligen Kritik an ihrem Lebensstil kracht es schon bald zwischen den beiden. Und dann verwandelt sich Winfried auch noch in sein anderes Ich Toni Erdmann: das Gebiss ist schief, der Anzug schlecht und auf dem Kopf sitzt eine Perücke. Der schräge Vogel behauptet, Personalcoach zu sein, bringt Ines vor ihren Kollegen in einige peinliche Situationen – aber die Ver
kleidung sorgt auch dafür, dass sie und ihr Vater sich an nähern. Der Film gewann auf dem Filmfestival
in Cannes 2016 den Preis der internationalen Filmkritik.

Toni Erdmann

Deutschland / Österreich / Monaco 2014-2016,

Regie: Maren Ade
Drehbuch: Maren Ade
Kamera: Patrick Orth
Schnitt: Heike Parplies
  
Darsteller: 
Peter Simonischek: Winfried Conradi / Toni Erdmann
Sandra Hüller: Ines
Michael Wittenborn: Henneberg
Thomas Loibl: Gerald
Trystan Pütter: Tim
Hadewych Minis: Tatjana
Lucy Russell: Steph
Ingrid Bisu: Anca
Vlad Ivanov: Iliescu
Victoria Cocias: Flavia

Einlass ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Anstelle eines Eintrittsgeldes wird um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten.

11.09.2017

"Starke Stücke" in Körchow: "Neben den Gleisen"

Photo

Boizenburg ist eine kleine Elbestadt in Mecklenburg-Vorpommern. Mitten auf dem Bahnhofsvorplatz steht ein in die Jahre gekommener Kiosk, der von fünf bis 22 Uhr geöffnet hat. Er dient aber auch als Stammkneipe für Schichtarbeiter aus den Schlachthöfen, Arbeitslose, Taxifahrer und Rentner. Ende 2015 
kommen am Bahnhof Tausende Flüchtlinge an, die ins nahe gelegene Erstaufnahmelager wollen. Die Stammgäste, die normalerweise hier Bier trinken und Fußball schauen, fangen an, über Politik zu diskutieren und ihre eigene Situation zu reflektieren. Der Regisseur und sein Kameramann treffen auf einen besonderen Moment, wo sie Einblicke in ihren Lebensalltag gewähren und über ihre Frustrationen und Hoffnungen reden.

Neben den Gleisen

von Dieter Schumann (Deutschland 2017)

Donnerstag, 14. September 2017
19.00 Uhr
Kirche Körchow

Einlass ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.
Anstelle eines Eintrittsgeldes wird um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten.
 

11.09.2017

Honig im Kopf- Til Schweigers Klassiker in der Kirche zu Siggelkow

Photo

Amandus, der Opa der elfjährigen Tilda, verliert seine Erinnerung. Jeden Tag ein
Stückchen mehr. Erst vergisst er nur einige Worte, dann verwechselt er 
den Kühlschrank mit der Toilette und irgendwann ist er so verwirrt, dass er fast
das Haus in Brand setzt. Niko und Sarah, Tildas Eltern, müssen handeln. 
Ein Spezialist diagnostiziert die Alzheimer-Krankheit und Amandus soll ins Pflege-

heim. Um das zu verhindern, schnappt sich Tilda ihren 
Opa und sie machen sich gemeinsam auf den 
Weg nach Venedig. Eine abenteuerliche Reise beginnt ...

Honig im Kopf von Til Schweiger ( Deutschland 2014)
Freitag,22. September, 19.00 Uhr
Kirche Siggelkow

Einlass ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Anstelle eines Eintrittsgeldes wird um eine Spende zur Deckung der Kosten gebeten.